und
17
Spenden bisher
3.560 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Seit 2012 betreibt der Allgäuer Kunstverein artig e.V. die freie Galerie Kunstreich in der Kemptener Altstadt. Dort bietet er mit derzeit acht Ausstellungen und einem kleinen Kulturprogramm über das gesamte Jahr für Hiesige wie für Urlauber freien Zugang zu Kunst und Kultur – und damit verschiedenste Einblicke in das Kunstschaffen von alten wie jungen Künstlerinnen und Künstlern aus nah und fern.

Ein Highlight ist z.B. der alle zwei Jahre ausgelobte artig Kunstpreis: Er ist mit über 560 einreichenden Künstlern aus halb Europa der wohl beliebteste Kunstpreis in Schwaben und darüber hinaus.

All das geschieht – dank vieler Stunden ehrenamtlicher Arbeit – mit steigendem Erfolg, aber mit ebenso steigenden Kosten für:
  • das vielfältige hochwertige Programm
  • die Werbung dafür
  • freier Zugang zur Kunst für alle
  • Unterhalt und Ausbau der Räume. 
Und das bei leider sinkenden Einnahmen: So haben sich Fördergelder (insbes. von Stiftungen, die unter der Nullzins-Politik leiden) in den letzten zwei Jahren halbiert. Das Defizit wird notdürftig mit Mitgliedsbeiträgen, Spenden (statt Eintritt) und Sponsoring gedeckelt, größere Sprünge aber sind nicht möglich. Also fährt man mit angezogener Handbremse, was aber auf Kosten der Qualität und Attraktivität geht: Man dreht nicht nur jeden Euro zweimal um, sondern muss einen Teil der Kosten auf die ausstellenden Künstler umlegen – statt ihnen zumindest die Transportkosten erstatten zu können. Und an eine Ausstellungsvergütung, wie sie oft gefordert und mancherorts auch gezahlt wird, ist nicht zu denken: Während Musiker für Auftritte eine Gage erhalten, müssen Aussteller neben ihrer Kunst auch noch Geld mitbringen. Mancher Künstler hat angesichts dessen bereits abgesagt, obwohl er eigentlich gerne in den historischen Räumen der ehemals reichsstädtischen Münze aus dem 15. Jh. ausstellen würde.

Daher sind die „artigen“ auf jeden Euro angewiesen. Da der Verein seit seiner Gründung vor fast 10 Jahren ununterbrochen als gemeinnützig anerkannt ist, kommt hier, am einzigen ganzjährig mit zeitgenössischer Kunst bespielten Ort in der Region, jeder Euro direkt dem Kunst- und Kulturprogramm zugute. Anders gesagt: Je mehr Spenden, desto mehr Kunst für ein schönes vielseitiges Allgäu.

FRAGEN?
Wie kommt Ihr auf einen Finanzbedarf von 5.000 €?
Der Betrag errechnet sich aus den Kosten für ein Jahr für Unterhalt (Miete bis Putzmittel), Programm (Plakate, Spritgeld für ausstellende Künstler) und anstehende Investitionen (z.B. Sitzwürfel, Verschalung v. Elektroleitungen) abzüglich der Einnahmen (Getränkeverkauf, Spenden statt Eintritt, Mitgliedsbeiträge, Provisionen bei Kunstverkäufen). Unterm Strich ergibt sich ein Defizit von rund 5000 €.
Falls die 5.000 € nicht hereinkommen, werdet Ihr die Galerie dann zusperren?
Nein. Dann wird mit eiserner Hand gespart, was aber kontraproduktiv ist: Dann gibt es z.B. weniger Plakate, keine Sitzgelegenheiten, kein Spritgeld, evtl. eine Ausstellung weniger im Jahr usw.
Projektort: Schützenstraße 7, 87435 Kempten, Deutschland
Fill 100x100 default

Ansprechpartner:

Stephan A. S.

Hat Dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden