und
28
Spenden bisher
2.535 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Nach Händels Messias im Jahr 2014, der Marienvesper von Claudio Monteverdi in 2017 und zuletzt, in diesem Jahr, Rossinis Petite Messe Solennelle hat sich der Marktoberdorfer Carl-Orff-Chor, exakt 270 Jahre nach ihrer Vollendung, entschieden, am 12. Oktober 2019 die h-moll-Messe von Johann Sebastian Bach in der Marktoberdorfer Pfarrkirche St. Martin zur Aufführung zu bringen. Für Marktoberdorf eine Premiere, denn unseres Wissens nach wurde diese Messe hier noch nie dargeboten. Wir sind überzeugt, dass dieses großartige Werk die Kulturlandschaft des Allgäus bereichern wird.

Als in der Region und darüber hinaus bekannter, in unserer Heimatstadt tief verwurzelter Chor, ist es uns ein großes Anliegen, das hiesige kulturelle Leben mit hochwertigen Konzerten mitzugestalten. Wie schon bei unseren letzten großen Projekten konnten wir auch für die h-moll-Messe das überregional bekannte, auf historischen Instrumenten spielende Profi-Orchester La Banda gewinnen und sind in Verhandlungen mit renommierten Solisten. Wir sind also zuversichtlich, dass dieses Konzert für die Besucher wieder zu einem erhebenden Erlebnis werden wird.

Im Unterschied zu unseren a-cappella-Konzerten ist dies ein Projekt, das mit einem großen finanziellen Aufwand (Orchester, Solisten, Noten, Orgeltransport, Programmheft, etc.) verbunden ist. Daher würden wir uns freuen, wenn Sie uns bei der Realisierung der h-moll-Messe finanziell unterstützen.
Projektort: Kurfürstenstr. 15, 87616 Marktoberdorf, Deutschland

Ansprechpartner:

Alex W.

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden